National Air and Space Museum
- Smithsonian Institution -

Steven F. Udvar-Hazy Center und Washington D.C.

Das National Air and Space Museum der USA ist dem Smithsonian angegliedert, einer Forschungs- und Bildungseinrichtung, die zahlreiche Museen beinhaltet.

Das Nationale Luft- und Raumfahrtmuseum der USA besteht aus drei Anlagen, von denen derzeit nur noch zwei der Öffentlichkeit zugänglich sind. Das zentral in Washington D.C. gelegene Gebäude beherbergt seit Jahren interessante Ausstellungsstücke aus der Luft- und Raumfahrt. Da die räumliche Expansion an dieser zentralen Stelle nicht gegeben war, wurde der Entschluss zur Gründung des zweiten Standortes gefasst. Der neue Standort namens Steven F. Udvar-Házy Center wurde 2003 eröffnet. Der Komplex liegt südlich des Flughafens Washington-Dulles-International in Chantilly (Virginia) und bietet sehr viel größere Flächen und Gebäude. Dort können Exponate wie eine SR-71 Blackbird oder das Space Shuttle, die berühmte B-29 Superfortress, die die erste Atombombe abwarf, oder die Concorde besichtigt werden. Die als Depot und Restaurationswerkstatt genutzte Außenstelle “Silver Hill” ist nicht mehr der Öffentlichkeit zugänglich. Nach meiner Information befindet es sich in Auflösung. Die dortigen Exponate werden dem riesigen Museumsteil nahe Dulles zugeführt, welcher dazu entsprechend erweitert wird.

Air and Space Museum nahe Airport Dulles
Air and Space Museum in Washington D.C.
United States Capitol - US Regierungsgebäude
United States Capitol - Washington D.C.
United States Capitol - Sitz des Kongresses
Washington Monument
White House - Washington D.C.

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Alle Rechte vorbehalten!

 

Werbefläche